Clanget Konferenz1

Aktuelles

Gefälschte Kreditanträge: Prozessauftakt vor dem Landgericht Würzburg am 08.10.2013

06.10.2013. Im Verfahren um gefälschte Kreditanträge zur Finanzierung mehrerer Immobilien beginnt am 08.10.2013 das Strafverfahren vor der Großen Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Würzburg gegen einen Geschäftsmann und zwei Mitarbeiter der Sparkasse Miltenberg-Obernburg bzw. Raiffeisen-Volksbank Miltenberg.

Dem Geschäftsmann wird vorgeworfen zwischen 2005 und 2009 durch gefälschte Kreditanträge Darlehen erlangt zu haben, indem er hinsichtlich seiner eigenen Vermögensverhältnisse bzw. der mehrerer Gesellschaften unrichtige Angaben gemacht haben soll. Die auf diese Weise finanzierten Immobilien veräußerte er an Dritte weiter und soll insofern gegenüber den beiden Kreditinstituten wiederum als Darlehensvermittler aufgetreten sein und den beiden Kreditinstituten auch hinsichtlich der Einkommensverhältnisse der Erwerber der Immobilien falsche Angaben gemacht haben.

Den beiden Mitarbeitern der Kreditinstitute wird vorgeworfen hiervon jeweils Kenntnis gehabt zu haben und für die Vergabe der Darlehen finanzielle Vorteile bekommen zu haben.

Alle drei Beschuldigten befinden sich in Untersuchungshaft. 

Der Geschäftsmann räumt die ihm gegenüber erhobenen Vorwürfe weitgehend ein. Die beiden Mitarbeiter der Kreditinstitute schweigen bislang. Der Gesamtschaden soll im siebenstelligen Bereich liegen.

Das Landgericht Würzburg hat bis zum Jahresende 25 Hauptverhandlungstermine vorgesehen.