Clanget Konferenz1

Aktuelles

Timenergy-Verfahren: Prozessauftakt am 31. Mai 2016

 

17. Mai 2016. Vor der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Saarbrücken beginnt am 31.05.2016 der Prozess um die strafrechtliche Aufarbeitung der Insolvenz der Timenergy GmbH Arbeitnehmerüberlassung Industriemontage aus Kleinblittersdorf.

 

Angeklagt sind der ehemalige Geschäftsführer sowie eine weitere Beschuldigte, die faktisch die Geschäfte des Unternehmnes geführt haben soll.  

Die Staatsanwaltschaft wirft beiden Angeklagten Insolvenzverschleppung, Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt in 46 Fällen, Bankrott und Verletzung der Buchführungspflicht in vier Fällen vor. Der weiteren Beschuldigten wird darüber hinaus wegen des Verdachts unberechtigter Geldentnahmen aus der GmbH auch noch Untreue in 44 Fällen vorgeworfen.

Der Verteidiger des ehemaligen Geschäftsführers, Rechtsanwalt Christoph Clanget, kündigte eine Erkläung seines Mandanten zu den ihm gegenüber erhobenen Vorwürfen an.

Über das Vermögen der Timenergy GmbH Arbeitnehmerüberlassung Industriemontage wurde wegen Zahlungsunfähigkeit am 18.07.2012 das Insolvenzverfahren eröffnet.

 

Das Gericht hat insgesamt zwei Hauptverhandlungstage bestimmt. Die Fortsetzung der Hauptverhandlung findet am 09.06.2016 statt.