Clanget Konferenz1

Aktuelles

Spielhallen-Verfahren: Prozessauftakt am 9. Mai 2016

 

02. Mai 2016. Vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Saarbrücken beginnt am 09.05.2016 der Prozess um den Überfall auf eine saarbrücker Spielhalle. 

 

Angeklagt ist ein 32-jähriger Mann, dem die Staatsanwaltschaft Saarbrücken versuchten Mord, versuchte schwere Brandstiftung und Sachbeschädigung vorwirft. Der Angeklagte soll zunächst am 01.11.2015 das von seinem Cousin betriebene Casino betreten haben und zusammen mit zwei weiteren Personen mehrer Geldspielautomaten beschädigt haben. Am 04.11.2015 gegen 5:50 Uhr soll der Angeklagte mit einem Schrotgewehr auf eine Türe des Gebäudes geschossen haben, wodurch eine Person verletzt wurde. Anschließend sollen zwei weitere Personen drei Molotow-Cocktails in Richtung des Gebäudes geworfen haben, ohne es jedoch zu treffen. Zeitgleich soll der Angeklagte einen zweiten Schuss mit dem Schrotgewehr auf eine Türe des sich neben dem Casino befindlichen Kiosks abgegeben haben.

 

Der Verteidiger des Angeklagten, Herr Rechtsanwalt Clanget, kündigte an, dass sich sein Mandant im Prozess umfassend zu den erhobenen Vorwürfen einlassen und äußern wird.

 

Das Gericht hat insgesamt vier Hauptverhandlungstage bestimmt. Die Fortsetzung der Hauptverhandlung findet am 10.05.2016, 19.05.2016 und am 20.05.2016 statt.